0

Die Bedeutung der Globalisierung für Logistikunternehmen

Posted by Max Gast on 11. Juni 2014 in Transport & Logistik |

[Sponsored Post] Das Stichwort Globalisierung ist in aller Munde und wird von Politikern, Journalisten und Wirtschaftsberatern heiß diskutiert. Die Welt ist zum Dorf geworden. Kein Land ist zu weit weg, keine Distanz zu groß. Nichts scheint mehr unerreichbar. Dieses Phänomen hat auch spürbare Auswirkungen auf die Logistikbranche und verschiedene Transportunternehmen wie TKS Express. Paletten versenden, Pakete verschicken und Terminfracht liefern haben in den letzten Jahren ganz neue Dimensionen angenommen. Read more…

0

Neues aus der Arbeitnehmerwelt

Posted by Simon on 4. März 2014 in Allgemein |

[Sponsored Post] Die Äußerung des Arbeitnehmers: „Pass bloß auf, Junge!“ rechtfertigt

keine fristlose verhaltensbedingte Arbeitgeberkündigung

Das LAG Köln musste sich in einer neueren Entscheidung mit der Wirksamkeit einer außerordentlichen verhaltensbedingten Arbeitgeberkündigung beschäftigen, die mit den Äußerungen des Arbeitnehmers: „Pass bloß auf, Junge!“ und „Pass bloß auf, was Du sagst!“ begründet wurde.

Der Kläger war bei der beklagten Arbeitgeberin als Dachdeckergeselle beschäftigt. Es kam zu einer Auseinandersetzung des Klägers mit dem Juniorgeschäftsführer der Beklagten, deren Ursprung in einer vom Arbeitgeber unberechtigt zurückbehaltenen Lohnpfändung lag. Die Ehefrau des Klägers hatte versucht den Sachverhalt im Rahmen eines Telefonats mit der Steuerberaterin der Beklagten aufzuklären. Daraufhin kam es zu einem Gespräch des Klägers mit dem Juniorgeschäftsführer der Beklagten, welches schließlich eskalierte. Die Einzelheiten waren streitig. Insbesondere konnten dem Kläger die arbeitgeberseitig unterstellten Tätlichkeiten im Rahmen der anschließenden Beweisaufnahme nicht nachgewiesen werden.

Jedoch stand unstreitig fest, dass der Kläger gegenüber dem Juniorgeschäftsführer „Pass bloß auf, Junge!“ und „Pass bloß auf, was Du sagst!“ geäußert hat. Die Beklagte kündigte das Arbeitsverhältnis in der Folge fristlos.

Das LAG Köln bestätigte die erstinstanzliche Entscheidung und nahm die Unwirksamkeit der außerordentlichen Kündigung an.

Nach Auffassung des Gerichts liege kein ausreichender Kündigungsgrund im Sinne des § 626 Abs. 1 BGB vor. Die Äußerungen „Pass bloß auf, Junge!“ und „Pass bloß auf, was Du sagst!“ stellen keinen kündigungsrelevanten Pflichtverstoß des Klägers dar.

Die Entscheidung resultiert auf einer konsequenten Anwendung der „Zwei-Stufen-Prüfung“ des BAG bei fristlosen verhaltensbedingten Kündigungen. Zunächst ist zu prüfen, ob ein pflichtwidriges Verhalten vorliegt, das für sich geeignet ist, eine außerordentliche Kündigung zu rechtfertigen (st Rspr. des. BAG, vgl. Urt. v. 7. Juli 2005, Az: 2 AZR 581/04 – BAGE 115, 195, 199). Im Rahmen des zweiten Schrittes ist danach zu prüfen, ob unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und einer Interessensabwägung eine Kündigung gerechtfertigt ist (BAG a.a.O.).

Im vorliegenden Fall war nach Ansicht des LAG Köln zu Gunsten des Klägers zu berücksichtigen, dass durch das unberechtigte Zurückbehalten des Arbeitsentgeltes durch die Beklagte unter Umständen ein strafbares Verhalten (Untreue) gegeben ist. Ferner habe der Juniorgeschäftsführer der Beklagten die Ehefrau des Klägers im Vorfeld der Äußerungen beleidigt. Der Kläger war daher nach Auffassung des Gerichts berechtigt, den Arbeitgeber „in seine Schranken zu weisen“.

Auch wurde die Autorität des Juniorgeschäftsführers der Beklagten im Betrieb durch das Verhalten des Klägers nicht angezweifelt oder bedroht. Vielmehr habe der Juniorgeschäftsführer der Beklagten durch die Beleidigung der Ehefrau des Klägers die – berechtigten – Äußerungen selbst provoziert. Der Kläger war nicht gehalten, derartige Beleidigungen hinzunehmen. Die Autorität von Leitungspersonen in einem Betrieb beruhe nämlich auf deren korrektem und rechtmäßigem Auftreten im Betrieb.

LAG Köln, Urteil vom 30. Dezember 2010, Az: 5 Sa 825/10

Rechtsanwalt Würzburg (?)

0

Der Polterabend

Posted by Max Gast on 24. Februar 2014 in Hochzeit |

[Sponsored Post] Von Brautkleid aussuchen bis Organisation der Feier: Vor der Hochzeit ist soviel zu tun, dass viele Paare vollkommen im Stress untergehen und sich nicht auf die Freude und Gemeinsamkeit konzentrieren können. Der Polterabend ist der ideale Anlass, um Sorgen und Organisation der Feier einmal zu vergessen und zu entspannen.

Ein Abend mit Tradition

In unseren Gefilden hat der Polterabend schon lange Tradition. Früher wurden so durch den Lärm die bösen Geister vertrieben, die einem Brautpaar schaden könnten. Heutzutage sind es die Scherben, die den zukünftigen Eheleuten Glück bringen sollen. Auch das Zusammensein mit Freunden an diesem Abend hat Bedeutung: Es soll das Abschiednehmen der Zeit des Alleinseins darstellen und der letzte Abend in „Freiheit“ für das Paar sein. Eine formelle Einladung zum Polterabend ist nicht nötig. Man sollte seine besten Freunde einladen, die dann auch Sprüche zur Hochzeit oder Spiele organisieren können. Der Polterabend sollte nie förmlich oder steif sein, es sollte entspannt und relaxed zugehen.

Spiegel und Glas bringen Unglück

Wer poltert, der bittet seine Gäste in der Regel darum, nicht mehr genutztes Geschirr, Fliesen, Waschbecken oder jede Art von Porzellan mitzubringen. Niemals sollte Glas oder Spiegel verwendet werden, da dies Unglück bringen soll. Versuchen Sie Ihre Feier nicht in der Nähe von Wohnhäusern stattfinden zu lassen, sondern in einem privaten Bereich. Erstens ist der Schallpegel recht hoch und zweitens müsste auf öffentlichem Grund das zerbrochene Porzellan sehr gründlich entsorgt werden. Nachdem es zerdeppert wurde, muss das angehende Ehepaar die Scherben aufkehren, als Symbol für die Aufgaben, die auch in einer Ehe anstehen.

Mehr dazu finden Sie im E-Book Hochzeiten von weddingzone.de.

0

Ein Schwerlasttransport kann oft Probleme machen

Posted by Simon on 20. Februar 2014 in Transport & Logistik |

[Sponsored Post] Manchmal hört sich alles so einfach an. Der Transport eines bestimmten Gutes von A nach B gehört doch zum Alltag jeder Spedition. Das ist wohl richtig. Ein normaler Transport von München nach Hamburg ohne Gewichts- und Lademaßüberschreitung wird nicht allzu große Probleme aufwerfen. Read more…

Schlagwörter: , , , ,

1

Informationen zur Schulkleidung in Deutschland

Posted by Simon on 20. Februar 2014 in Mode |

[Sponsored Post] In vielen Ländern ist es ganz normal, dass in der Schule eine einheitliche Kleidung getragen wird – meist recht konservativ und nicht unbedingt das, was Jugendliche gerne freiwillig tragen. In Deutschland gibt es diese Form der Uniformierung nur an wenigen Privatschulen, Diskussionen über eine einheitliche Schulkleidung finden aber immer wieder statt.
Read more…

Schlagwörter:

Copyright © 2009-2016 Allerlei-Blog All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.5, from BuyNowShop.com.